Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

 

Search in the Encyclopedia
Zauneidechse (Weibchen), Gemeentewaterleidingen Amsterdam

Rote Liste der Amphibien und Reptilien

Anfang November 2004 publizierte das Ministerium für Landwirtschaft, Naturverwaltung und Fischerei die Rote Liste der Amphibien und Reptilien in den Niederlanden. Es geht bei der Roten Liste um die Arten, die ernsthaft in ihrem Fortbestand bedroht sind und besonderen Schutz bedürfen.

  • Bedrohte Arten

    Bei der Reptilien stehen die Blindschleiche, die Zauneidechse, die Mauereidechse, die Ringelnatter, die Glattnatter und die Kreuzotter auf der Roten Liste. Bei den Amphibien geht es um den Kleinen Teichfrosch, den Moorfrosch, den Laubfrosch, die Knoblauchkröte, die Geburtshelferkröte, die Gelbbauchunke, die Wechselkröte, der Kammsalamander, der Fadensalamander und der Feuersalamander.
    Die Waldeidechse, der Seefrosch, der Grasfrosch, die Erdkröte, die Kreuzkröte und der Teichmolch sind einheimische Arten, die in den Niederlanden nicht auf der Roten Liste stehen. Weltweit verursacht die Klimaerwärmung ein großes Sterben unter den Amphibien. Am empfindlichsten sind die Amphibien der tropischen Nebelwälder.